Ermutigungen für die Corona-Auszeit (Teil 8)

Was schätzen Sie, wie viel 1,5 Meter sind? Machen Sie doch einmal ein kleines Experiment: Stellen Sie zwei Stühle so nebeneinander, wie Sie 1,5 Meter schätzen würden. Wenn die Stühle Ihrem Empfinden nach richtig stehen, holen Sie bitte ein Maßband / einen Zollstock. Messen Sie nun einmal nach. Ich vermute, dass Sie diese 1,5 Meter deutlich zu kurz eingeschätzt haben. Wir Menschen liegen mit unserer Einschätzung erstaunlich oft daneben. Einzig an die Vernunft und das richtige Gefühl zu appellieren, ist daher sehr gewagt, in manchen Fällen sogar gefährlich. In unserem Leben treffen wir ständig Entscheidungen. Doch wie kommen wir zu einer sicheren Entscheidung? Wie wir gesehen haben, liegen wir mit unseren Einschätzungen oft daneben. In der Bibel finden wir einen klugen Rat (Sprüche 3,5f.):
„Verlass dich auf den HERRN von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen.“
Gott will uns bei allen unseren Entscheidungen nicht alleine lassen. Stattdessen steht er uns helfend und beratend zur Seite. Gott ist vollkommen. Er hat den Überblick und ist weise. Er kennt alle Zusammenhänge. Gott will hierbei nicht als Besserwisser über uns herrschen. Vielmehr möchte Gott uns als ein guter und liebender Vater durchs Leben führen. Gott möchte uns ein erfülltes und gelungenes Leben ermöglichen. Da wir Menschen mit unseren Einschätzungen oft danebenliegen, erleben wir viel Kummer und Schmerz. Daher ist es wichtig, Gott in alle Fragen und Aufgaben des Lebens mit einzubeziehen. Selbst in den kleinen Dingen des Alltags kennt Gott sich aus. Das sind keine frommen Worte, sondern meine täglichen Erfahrungen. Vertrauen auch Sie auf Gottes Führung. Es lohnt sich, denn Gott liebt auch Sie.

Pastor Heiko van Dühren