Unsere Gemeinde

Die Bezeichnung Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (EFG) verrät viel über uns:

Evangelisch
Die Bibel ist für unser Leben als Einzelne und als Gemeinde der wichtigste Maßstab. Die Bibel verstehen wir als Evangelium – übersetzt: die gute Nachricht. Wir glauben, dass sie uns Hilfe ist für das Leben privat, miteinander und mit Gott.
Freikirchlich
Die freie Entscheidung des Einzelnen ist für uns sehr wichtig. Bei uns werden nur Menschen getauft und Mitglied, die sich selbst dazu entschieden haben. Grundsatz der freikirchlichen Gemeinde ist die Trennung von Staat und Kirche. Evangelisch-Freikirchliche Gemeinden arbeiten ohne Kirchensteuern. Der Haushalt wird durch freiwillige Beiträge und Spenden gedeckt.
Gemeinde
Wir wollen als Menschen miteinander leben, aufeinander hören und füreinander da sein. Wir erleben miteinander Gottesdienste, treffen uns in verschiedenen Gruppen, reden, hören, singen, beten …

Was uns als Gemeinde verbindet
Wir sind eine Gemeinde von Menschen, die gemeinsam nach dem Willen Gottes für uns fragen. Wir haben entdeckt: Gott meint es gut mit uns und es ist uns wichtig, mit ihm Kontakt zu haben. Das ist oft aufregend. Und eingebettet in eine Gemeinschaft ist es für alle viel interessanter.
Wer kennt das nicht: Es gibt Situationen im Leben, gute wie auch schwierige, in denen man gerne andere Menschen zur Seite hat.

Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) Spremberg-Weißwasser gehört zur größten evangelischen Freikirche Deutschlands, dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG), der eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (K.d.ö.R.) ist.
Der BEFG gehört dem 1905 gegründeten Baptistischen Weltbund (McLean bei Washington) an, der heute rund 50 Millionen Mitglieder in über 200 Ländern zählt. Die Europäische Baptistische Förderation (Hamburg) vertritt rund 750.000 Mitglieder von Baptisten- und Brüdergemeinden und zwei Millionen Gottesdienstbesucher in fast allen Ländern Europas.
Unsere Freikirche wurde in Deutschland 1834 von dem Hamburger Kaufmann Johann Gerhard Oncken (1800-1884) gegründet. In Spremberg gibt es uns seit 1932.

Von manchen anderen Kirchen unterscheiden wir uns durch die Taufpraxis und unser Gemeindeverständnis. Von der Taufpraxis leitet sich auch unser Name Baptisten (=Täufer) ab. So taufen wir keine kleinen Kinder, sondern nur Menschen, die ihren persönlichen Glauben an Jesus Christus bekennen und zu verbindlichem Christsein bereit sind. Im Gemeindeleben wird das Ehrenamt stark betont. In der Bibel wird jeder Christ zur Mitarbeit in der Gemeinde ermutigt. Nach baptistischem Verständnis gibt es auch keine kirchliche Handlung, die ausschließlich Pastoren vorbehalten wäre.
Trotz mancher Unterschiede zu anderen christlichen Kirchen grenzen wir uns nicht ab. Wir arbeiten mit anderen Kirchen in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), der Evangelischen Allianz und der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) zusammen und fühlen uns den Kirchen der Reformation, vor allem der Täuferbewegung des 16. Jahrhunderts, verbunden.

Unsere Gemeinde zählt rund 50 Mitglieder und Freunde. Zu uns gehören Menschen unterschiedlichsten Alters – vom Jugendlichen bis zur 90-Jährigen. So wird an vielen Stellen unseres Gemeindelebens diese Vielfalt und Unterschiedlichkeit deutlich. Angebote für verschiedene Alters- bzw. Interessengruppen wie Kinder, Frauen, Senioren oder zum Bibelgespräch schaffen den geeigneten Rahmen, damit sich jeder bei uns “zu Hause” fühlen und die Gegenwart unseres Herrn Jesus Christus erleben kann.
Neben den Gottesdiensten und Veranstaltungen im Gemeindezentrum treffen sich regelmäßig kleinere Gruppen in so genannten Hauskreisen (siehe Informationen). Dort, bei Christen zu Hause, ist in persönlicher, gemütlicher Atmosphäre eine gute Gelegenheit zu Gespräch, Bibellesen, Gebet, Anteilnahme am persönlichen Alltag, fröhlichem Miteinander u.v.a.m.
Wenn Sie uns näher kennenlernen möchten, schauen Sie einfach rein!
Sie sind uns herzlich willkommen!